PET bei Parkinson zur Differentialdiagnose

Erstellt am 30 Aug 2016 14:22
Zuletzt geändert: 09 Oct 2020 16:06

Sozialrechtliche Einordnung

Siehe Sozialmedizin.Wiki: PET sozialrechtlich

Parkinson-Syndrom

Prinzipiell handelt es sich bei einem Parkinson-Syndrom im Allgemeinen nicht um eine als lebensbedrohlich oder regelmäßig tödlich einzuschätzende Fallkonstellation.
Ebenfalls handelt es sich nicht um eine Seltenheitserkrankung: Parkinson-Syndrome zählen zu den häufigsten neurologischen Erkrankungen in Deutschland.

Indikation der PET

Die PET kann bei Parkinson-Syndromen zur differentialdiagnostischen Unterscheidung zwischen idiopathischer Parkinsonerkrankung und atypischen Parkinson-Syndromen eingesetzt werden.

Gemäß Ausführungen der bis 31.12.2020 gültigen, evidenzbasierten S3- Leitlinie "Parkinson-Syndrom, idiopathisch" der Deutschen Gesellschaft für Neurologie (DGN) mit Stand vom Januar 2016 ist die Durchführung einer funktionellen Hirnuntersuchung mit FDG-PET möglicherweise hilfreich in der Differenzierung zwischen diesen beiden Erkrankungsformen. Die Leitlinie enthält daher folgende Empfehlung:

"Der Einsatz von Fluordesoxyglucose Positronen-Emissions-Tomographie (FDG-PET) kann in gut begründeten Fällen zur bestmöglichen differenzialdiagnostischen Zuordnung des Parkinson-Syndroms, insbesondere zur Abgrenzung atypischer neurodegenerativer Parkinson-Syndrome, erfolgen. Die Indikation zu dieser Untersuchung sollte von einem Neurologen geprüft und empfohlen sein. Dabei handelt es sich um einen „off-label-use“."

Im wissenschaftlichen Hintergrundtext wird erläutert, dass die Evidenzbasis dieser Empfehlung "insgesamt als nicht umfangreich einzuordnen" sei.
Die DGN-Leitlinie verweist in diesem Zusammenhang darauf, dass in den letzten Jahren zwei qualitativ hochwertige Studien publiziert worden seien (Eckert 2005, Tang 2010), die eine günstige Kosten-/Risiko-Nutzen-Relation der FDG-PET in der frühen Differenzialdiagnose des Parkinson-Syndroms nahelegen würden.
Gemäß Leitlinie wurde in diesen Studien der Nutzen der Untersuchung in einer schnelleren oder frühzeitigeren erfolgreichen differentialdiagnostischen Zuordnung gesehen. Daten, wonach hieraus auch ein längerfristiger gesundheitlicher Nutzen für die Patienten entstand, wurden allerdings nicht berichtet.

Mögliche vertragsärztliche Alternativen, je nach Fall

  • Klinische Verlaufsdiagnostik ("langfristiges klinisches Follow-up")
  • MRT-Untersuchung unter Zuhilfenahme planimetrischer Bestimmungen, Messwertquotienten und der Bewertung von kombinierten putaminalen und infratentoriellen Veränderungen.
  • Ggf. eine MIBG-Szintigraphie zur Untersuchung der autonomen Innervation des Herzens zur Differenzierung prä- und postganglionärer autonomer Störungen, woraus sich indirekte Hinweise auch auf eine atypische Parkinson-Erkrankung ergeben können. Allerdings enthält die aktuelle Leitlinie der DGN zum idiopathischen Parkinsonsyndrom die Aussage, dass die Bestimmung der putaminalen Diffusivität in der MRT zur Abgrenzung der MSA-P vom IPS der sowohl der IBZM-SPECT als auch der MIBG-Szintigrafie überlegen sei.
  • Medikamentöser Therapieversuch (L-Dopa-Test): Zwar stellt die aktuelle Leitlinie der DGN zum idiopathischen Parkinsonsyndrom fest, dass aufgrund fehlender Evidenz für die korrekte diagnostische Aussage (Prädiktion) der Levodopa- oder Dopaminagonisten-Therapie keine Empfehlung bzgl. dieser Maßnahme gegeben werden kann. Allerdings würde ein positives Ansprechen auf L-Dopa in jedem Fall für betroffene Patienten ganz unmittelbar eine therapeutische Option eröffnen.

Siehe auch in diesem Wiki


Alle medizinischen Aussagen und Informationen in diesem Wiki dienen nicht der individuellen Beratung und können und sollen eine persönliche fachliche ärztliche oder sonstige Beratung nicht ersetzen! Auch erheben die hier gemachten Aussagen keinen Anspruch auf Richtigkeit oder Vollständigkeit. Dies ist keine Gesundheitsberatungsseite und auch keine Sozialberatungsseite!



Neue Seite anlegen

Sofern nicht anders angegeben, steht der Inhalt dieser Seite unter Lizenz Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0 License