Kleinwuchs

Erstellt am 16 Oct 2015 11:12
Zuletzt geändert: 25 May 2020 19:30

ICD10: E34.3 Kleinwuchs, anderenorts nicht klassifiziert

Von einem Kleinwuchs spricht man, wenn sich die Zielgröße des Patienten unterhalb der 2-fachen altersgemäßen Standardabweichung bzw. unterhalb der 3. Perzentile der Wachstumsverlaufskurven befindet. Diese Diagnose bedeutet aber nicht automatisch, dass eine krankhafte Wachstumsstörung vorliegt.

Die häufigste Ursache eines Kleinwuchses sind der familiäre Kleinwuchs und die konstitutionelle Entwicklungsverzögerung mit Kleinwuchs.

Eine weitere, zahlenmäßig relevante, aber nur selten in Arztbriefen genannte Ursache eines Kleinwuchses kann eine psychosoziale Deprivation sein. Betroffene Kinder zeigen neben psychischen und Verhaltensauffälligkeiten auch eine Reduktion der Wachstumshormonausschüttung und weiterer Hormone (ACTH, TSH und der Gonadotropine); bei einem Milieuwechsel (z.B. Adoption, Pflegeeltern) können sie jedoch im Wachstum stark aufholen und in normale Perzentile wechseln.

Bei einigen genetisch bedingten Syndromen ist Kleinwuchs das zentrale Symptom; hierzu gehören das Ullrich-Turner-Syndrom, das Noonan-Syndrom, das Silver- Russel-Syndrom, die SHOX Mutationen, das Leri-Weill- Syndrom sowie das mit Adipositas einhergehende Prader-Willi- Syndrom.

Eine sehr schöne Zusammenfassung der medizinischen Fakten im Themenkreis "Störungen des Wachstums/Kleinwuchs/Hochwuchs" wurde von Prof. Dr. med. habil. Volker Hesse vom Deutschen Zentrum für Wachstum, Entwicklung und Gesundheitsförderung im Kindes- und Jugendalter (DeuZ-WEG) Berlin für den Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte als Fortbildungsartikel erstellt.

Cochrane-Review zur Anwendung von Aromatasehemmern bei Kleinwuchs:
Kern-Probleme der derzeitigen Datenlage:
45% der Jungen, die vor Eintritt der Pubertät behandelt worden waren, zeigte in Kontrolluntersuchungen Auffälligkeiten der Wirbelsäule.
Die erreichten Endgrößen wurden in keiner Studie berichtet.
Die meisten Studien waren klein und von der Teilnehmerzahl her in der Aussagefähigkeit limitiert.

Siehe auch:

Artikel "Wachstumshormone" in diesem Wiki

Siehe auch:

Artikel zu Wachstumsstörungen bei kinderaerzte-im-netz.de
Beschluss des LSG Nordrhein-Westfalen vom 9. Dezember 2013 (Az. L 16 KR 644/13 B ER)
Bundesverband Kleinwüchsige Menschen und ihre Familien (BKMF) e.V. - Formen des Kleinwuchses
endokrinologikum zum Argininfunktionstest
endokrinologikum zum GnRH-Funktionstest
endokrinologikum Hamburg - Hormonbestimmungen
endokrinologium.com zur IGF-I-Bestimmung
endokrinologium.com zur IGFBP-3-Bestimmung
Handlexikon Auxologie von Prof. Dr. Michael Hermanussen
Kinder-Körpergrößen-Rechner in diesem Wiki
Laborlexikon zur IGF-I (Somatomedin-C)-Bestimmung
Laborlexikon zur IGFBR-3-Bestimmung1
Labtestsonline zu Wachstumshormon-Testung
Leitlinie "Kleinwuchs" der AWMF
Leitlinie "Wachstumshormonmangel im Kindes- und Jugendalter, Diagnostik" der AWMF
Netdoktor.at zu Wachstumshormonmangel
Pädiatrisch-Endokrinologisches Zentrum Zürich - Artikel "Klein- und Grosswuchs in der pädiatrischen Praxis"
Rechner zur Bestimmung der elternabhängigen Zielgröße
Rechner zur Ermittlung des Perzentilenwertes für die Körperlänge und das Körpergewicht in diesem Wiki
Sozialgerichtsbarkeit: Urteil des Landessozialgerichts Baden-Württemberg ( L 11 KR 5308/14) vom 17.11.2015


Die Beiträge in diesem Wiki zu "Erkrankungen und Behinderungen", gesundheitlichen Problemlagen und Indikationen erheben weder den Anspruch, umfassend noch hinsichtlich der Einsortierung in einer Rubrik immer unstrittig zu sein.
Die Beiträge sind aus sozialmedizinischem Blickwinkel und mit dem Schwerpunkt der sozialmedizinischen Begutachtung einsortiert. Aus der Einordnung in einer Rubrik resultiert weder eine Wertung noch eine objektive Feststellung hinsichtlich der Bedeutung einer gesundheitlichen Problemlage/Erkrankung.
Alle Darstellungen medizinischer Sachverhalte, Erkrankungen und Behinderungen und deren sozialmedizinische Einordnung und Kommentierungen hier im Wiki dienen nicht einer "letzt begründenden theoretisch-wissenschaftlichen Aufklärung", sondern sind frei nach Karl Popper "Interpretationen im Licht der Theorien."*

* Zitat nach: Bach, Otto: ''Über die Subjektabhängigkeit des Bildes von der Wirklichkeit im psychiatrischen Diagnostizieren und Therapieren''. In: Psychiatrie heute, Aspekte und Perspektiven, Festschrift für Rainer Tölle, Urban & Schwarzenberg, München 1994, ISBN 3-541-17181-2, (Zitat: Seite 1)

Alle medizinischen Aussagen und Informationen in diesem Wiki dienen nicht der medizinischen Beratung und können und sollen eine persönliche fachliche ärztliche Beratung nicht ersetzen!


Neue Seite anlegen

Sofern nicht anders angegeben, steht der Inhalt dieser Seite unter Lizenz Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0 License