Rucaparib (Rubraca®)

Erstellt am 28 Mar 2019 18:52
Zuletzt geändert: 08 Aug 2019 17:05

Rubraca wird zur Therapie von Ovarialkarzinomen (Eierstockkrebs) nach einer platinbasierten Chemotherapie eingesetzt. Das Präparat enthält als Wirkstoff den PARP-Inhibitor Rucaparib.

Fachinformationen

News

Zum 1. April 2019 wird Rubraca von der Clovis Oncology Germany GmbH in Deutschland eingeführt. Neben Olaparib und Niraparib ist das Präparat mit dem Wirkstoff Rucaparib der dritte in der EU zugelassene PARP-Inhibitor.

Ovarialkarzinome sind selten, weshalb Rubraca im Oktober 2012 als Arzneimittel für seltene Erkrankungen (Orphan-Arzneimittel) ausgewiesen wurde.

Siehe auch in diesem Wiki:


Alle Darstellungen medizinischer Sachverhalte, Erkrankungen und Behinderungen und deren sozialmedizinische Einordnung und Kommentierungen hier im Wiki dienen nicht einer "letzt begründenden theoretisch-wissenschaftlichen Aufklärung", sondern sind frei nach Karl Popper "Interpretationen im Licht der Theorien."
Zitat nach: Bach, Otto: ''Über die Subjektabhängigkeit des Bildes von der Wirklichkeit im psychiatrischen Diagnostizieren und Therapieren''. In: Psychiatrie heute, Aspekte und Perspektiven, Festschrift für Rainer Tölle, Urban & Schwarzenberg, München 1994, ISBN 3-541-17181-2, (Zitat: Seite 1)
Alle medizinischen Aussagen und Informationen in diesem Wiki dienen nicht der medizinischen Beratung und können und sollen eine persönliche fachliche ärztliche Beratung nicht ersetzen!



Neue Seite anlegen

Sofern nicht anders angegeben, steht der Inhalt dieser Seite unter Lizenz Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0 License