Rheumamedikamente

Erstellt am 13 May 2018 12:01
Zuletzt geändert: 26 Nov 2020 20:34

Medikamente zur Behandlung der Rheumatoiden Arthritis:

Suche bei der EMA nach allen im zentralen Zulassungsverfahren zur Behandlung der rheumatoiden Arthritis zugelassenen Erkrankungen
Healthcare Improvement Scotland: Medikamentenbewertungen

Klassische DMARDS (csDMARDS)

Suche über PharmNet.Bund nach csDMARDS über "Indikation (ATC-Code): M01C" oder spezifischeren ATC-Code - und "Verkaufsabgrenzung: Verschreibungspflichtig"

Hinweis
Bis 17.02.2012 war auch die Substanz Cyclophosphamid (ATC-Gruppe: ATC L01A - Alkylierende Mittel - L01AA - Stickstofflost-Analoga) zur Behandlung zahlreicher Autoimmunerkrankungen und hier unter anderem auch bei rheumatoider Arthritis, Sklerodermie oder systemische Vaskulitiden zur Behandlung zugelassen. Aufgrund der Zahl und Schwere der Nebenwirkungen der Medikation wurde die Anwendung von Cyclophosphamid bei Autoimmunerkrankungen vom Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte stark eingeschränkt und umfasst die rheumatoide Arthritis seit dem 17.02.2017 nicht mehr. In älteren Fachbüchern, Artikeln und Leitlinien wird die Substanz aber noch erwähnt.
Im Ausland besteht die Zulassung von Cyclophosphamid bei der Rheumatoiden Arthritis zum Teil noch weiter (Siehe z.B.: Pharmawiki (Schweiz): Cyclophosphamid).

Monitoring

Für die klassischen DMARDS sind in den Fachinformationen in der Regel spezifische Angaben zum notwendigen Monitoring enthalten.
Von der Deutschen Gesellschaft für Rheumatologie wurden Therapie-Überwachungsbögen für alle DMARDS erstellt, die auf den Internetseiten der Deutschen Gesellschaft für Rheumatologie heruntergeladen werden können.

Substanzen und Präparate

CONCLUSIONS:
In this eRA treat-to-target trial, MTX and intra-articular glucocorticoids markedly reduced, but did not eliminate, MRI osteitis, synovitis, and tenosynovitis. Accordingly, minimal but statistically significant increases in bone erosion and JSN were observed. No additional effect of CyA was demonstrated.

Biologika (bDMARDS)

Cochrane Database Syst Rev. 2017 May 8;5:CD012657. Biologics or tofacitinib for people with rheumatoid arthritis naive to methotrexate: a systematic review and network meta-analysis.

Cochrane Database Syst Rev. 2017 Mar 10;3:CD012591. Biologics or tofacitinib for people with rheumatoid arthritis unsuccessfully treated with biologics: a systematic review and network meta-analysis.

Cochrane Database Syst Rev. 2016 May 13;(5):CD012183. Biologics or tofacitinib for rheumatoid arthritis in incomplete responders to methotrexate or other traditional disease-modifying anti-rheumatic drugs: a systematic review and network meta-analysis.

Health Technol Assess. 2016 Apr;20(35):1-610. Adalimumab, etanercept, infliximab, certolizumab pegol, golimumab, tocilizumab and abatacept for the treatment of rheumatoid arthritis not previously treated with disease-modifying antirheumatic drugs and after the failure of conventional disease-modifying antirheumatic drugs only: systematic review and economic evaluation.

IQWiG: IQWiG Projekt A16-70: Nutzenbewertung von biotechnologisch hergestellten Wirkstoffen zur Behandlung der rheumatoiden Arthritis Auftrag erteilt am 24.11.2016 vom Gemeinsamen Bundesausschuss.

IQWiG: IQWiG Projekt A10-01: Biotechnologisch hergestellte Arzneimittel in der Zweitlinientherapie der rheumatoiden Arthritis Auftrag erteilt am 20.05.2010 vom Gemeinsamen Bundesausschuss.

Rein P, Mueller RB. Treatment with Biologicals in Rheumatoid Arthritis: An Overview. Rheumatol Ther. 2017 Dec;4(2):247-261.

Monitoring

Evidenzbasierte Empfehlungen zum Monitoring existieren nicht. Die Fachinformationen enthalten in der Regel keine Vorgaben.

BioSimilars

bDMARD-assoziierte Risiken

CONCLUSIONS:
Among patients with RA with a history of cancer, treatment with bDMARDs was not associated with increased risk of SMN. No clear conclusion can be drawn regarding mortality in bDMARD-treated patients with RA.

RESULTS:
In total, 4009 patients in the tocilizumab all-exposure population were included. Mean treatment duration was 4.0 years (mean 5.1 (range 0.0-6.8); total observation time was 16 120.1 patient-years (PY). The adjudicated malignancy rate (95% CI) was 1.26/100 PY (1.09 to 1.44) and remained constant over time. The SIR (95% CI) for all malignancies combined, excluding non-melanoma skin cancer, was 1.36 (1.01 to 1.80) for US and 1.81 (1.44 to 2.23) for non-US populations, driven primarily by higher rates in lung and bronchus (US/non-US) malignancies and prostate cancer and non-Hodgkin lymphoma (non-US), in contrast to those for the general populations; these higher rates are in line with those expected in patients with RA or in the geographic regions studied.
CONCLUSIONS:
Malignancy rates remained stable with long-term tocilizumab treatment, and malignancy types and rates were consistent with those expected in patients with RA.

Risk for first invasive solid or hematologic malignancies or skin cancers was similar in both treatment groups (biologics and DMARDs) and in the population-based control group, except for a small excess risk for cutaneous squamous cell cancer in abatacept-treated patients.

Therapiedauer

ATC Gruppe L04AB - Tumornekrosefaktor Alpha -Inhibitoren (TNF-alpha-Inhibitoren)

Pharmazeutische Zeitung: TNF-α-Antagonisten - Immunbiologika bei Entzündungen

Andere Biologika

ATC Gruppe L04AA - Selektive Immunsuppressiva

ATC Gruppe L04AC - Interleukin-Inhibitoren

ATC Gruppe L04AD - Calcineurin-Inhibitoren

Weitere / anders klassifizierte Arzneimittel


Alle Darstellungen medizinischer Sachverhalte, Erkrankungen und Behinderungen und deren sozialmedizinische Einordnung und Kommentierungen hier im Wiki dienen nicht einer "letzt begründenden theoretisch-wissenschaftlichen Aufklärung", sondern sind frei nach Karl Popper "Interpretationen im Licht der Theorien."
Zitat nach: Bach, Otto: ''Über die Subjektabhängigkeit des Bildes von der Wirklichkeit im psychiatrischen Diagnostizieren und Therapieren''. In: Psychiatrie heute, Aspekte und Perspektiven, Festschrift für Rainer Tölle, Urban & Schwarzenberg, München 1994, ISBN 3-541-17181-2, (Zitat: Seite 1)
Alle medizinischen Aussagen und Informationen in diesem Wiki dienen nicht der medizinischen Beratung und können und sollen eine persönliche fachliche ärztliche Beratung nicht ersetzen!



Neue Seite anlegen

Sofern nicht anders angegeben, steht der Inhalt dieser Seite unter Lizenz Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0 License